(Jacques Delors)

 

 

Seit 1994 setzt sich das Oekumenische Europa-Centrum Frankfurt (Oder) e.V. in der Doppelstadt Frankfurt (Oder) - Słubice durch Bildung und Begegnung für Verständigung in der Mitte Europas ein.

 

Dabei ist der Einsatz für die Gemeinschaft unter den Kirchen, Religionen und Weltanschauungen für uns ein besonderer Schwerpunkt.

Wir laden Sie herzlich ein, sich mit uns auf den Weg zu machen.

 

 

In unserer Reihe Grenzgespräche thematisieren wir wichtige gesellschaftliche und spirituelle Fragen.

Mit unseren Bildungsreisen laden wir zum Kennenlernen der Nachbarländer und ihrer Menschen ein.

In ökumenischen Andachten, Gottesdiensten und beim gemeinsamen Pilgern erleben wir den Glauben der anderen und beten gemeinsam für unsere Region und unsere Welt.

 

 

Die älteste Kirche Frankfurts aus dem 13.Jahrhundert lädt als Vereinsstätte des OEC zur Begegnung mit Geschichte, Kultur und Ökumene ein und liegt unmittelbar an der Stadtbrücke zu Polen.

 

 

 

 

 Das Studien- und Gästehaus Hedwig von Schlesien in Trägerschaft des OEC besteht seit Oktober 2000. Es bietet 15 Studierenden der Europa-Universität Viadrina aus aller Welt eine Wohnung. Gemeinsam erproben sie, was es heißt, als internationale und ökumenische Gemeinschaft an der deutsch-polnischen Grenze mitten in Europa zu leben